Lamars Zuhause in Elm Park

Lamar und seine Eltern leben im Osten Londons in der Siedlung Elm Park südlich des gleichnamigen U-Bahnhofs. Das ist eine Siedlung typisch englischer Reihenhäuser, die sehr schmal sind und wenig Wohnfläche bieten. Ich stelle mir das Haus wie eines der beiden auf diesem Bild vor, dass aus Google Earth stammt. (Koordinaten 51°32’32,00″N 0°11’43,00″E )

e5c56ed3-c828-4de8-b8fa-e3469810840a © Google Earth / StreetView

London

Wenn man den Gerüchten glaubt, soll es eine Stadt namens London im Gegensatz zu Wonsham und Elister wirklich geben. Ob ihrʼs glaubt oder nicht: Ich kann dieses Gerücht sogar ausdrücklich bestätigen. Ich war schon mehrmals dort und kenne mehrere der Schauplätze aus eigener Erfahrung. Beim Tower, dem Zoo oder Covent Garden beispielsweise konnte ich meine eigenen Erfahrungen vor Ort einfließen lassen. Die Wohngegenden von Lamar, Branwen und Twila habe ich dagegen nicht persönlich besucht. Die entsprechenden Umgebungen habe ich mit auf Google Earth herausgesucht. Diese habe ich dann allerdings möglichst detailgetreu im Buch verarbeitet. Aber dazu später mehr.

Elister upon Yare

Die Stadt Elister upon Yare liegt in der Region, die unter dem historischen Begriff East Anglia bekannt ist. Genauer gesagt stelle ich mir die Stadt in der heutigen Grafschaft Norfolk vor – womit schon klar ist, dass auch Elister meine Erfindung ist. Den River Yale gibt es dort allerdings tatsächlich. Er fließt beispielsweise durch Norwich.

In Elister upon Yare liegt Breakingham Castle, das in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt. Aus dieser Gegend stammt auch Chrisʼ Pflegevater.

Wonsham

Am Rande dieser Kleinstadt in West Sussex liegt die Tentlan House School, das Internat an dem ein großer Teil der Handlung stattfindet. Ihr könnt euch allerdings die Mühe sparen, im Atlas oder bei GoogleEarth nach Wonsham zu suchen. Dieses Städtchen habe ich erfunden. Wenn man von London über die M23 Richtung Südküste fährt und sich dann westlich hält, kommt man in die Gegend, die mir als Vorbild diente. Hier finden sich Landschaften, die der beschriebenen ähneln.

Steckbrief Branwen Wellington

Branwen Wellington ist die Tochter höherer Polizeibeamter. Ihre Eltern begleiten gehobene Positionen bei New Scotland Yard. Branwen trainiert schon seit mehreren Jahren Judo. Sie hat eine ‚große Klappe‘. Speziell Lamar reagiert auf ihre losen Sprüche anfangs oft beleidigt. Wenn sie provoziert wird, neigt Branwen zur Gewaltbereitschaft. Auch sie orientiert sich eher an Jungen als an anderen Mädchen. Branwen ist kleiner als ihre Freunde, ihr langes, braunes Haar trägt sie offen.

Steckbrief Lamar Baker

Lamar Baker kann das teure Internat nur wegen seines Hochbegabtenstipendiums besuchen. Er ist ein ‚Kopfmensch‘, der – ohne ein Streber zu sein – das Wissen in sich aufsaugt. Für Sport ist er nicht zu begeistern. Trotzdem ist er nicht dick, sondern hat eine ähnliche Körperstatur und -größe wie Chris. Sein blondes Haar trägt er recht kurz. Er redet viel. Lamar stammt aus einer Familie, in der das Geld knapp ist. Selbst Chris empfindet Lamars Zuhause als ärmlich.

Steckbrief Twila Langley

Twila Langley ist die Tochter eines berühmten Reiseschriftstellers, von dem sie auch die Abenteuerlust geerbt hat. In den Ferien ist sie oft zusammen mit ihrem Vater in der Welt unterwegs – je ferner der Zivilisation, desto besser. Sie ist ein Mädchen, das wegen seiner Art besser mit Jungen als mit anderen Mädchen zurechtkommt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Mädchen des Jahrgangs legt sie absolut keinen Wert auf ihr Aussehen. Mode ist ihr völlig unwichtig. Sie trägt einfach das, was sie als bequem empfindet, weshalb sie von manchen ihrer Mitschülerinnen verachtet wird. Twila macht öfters Krafttraining. Sie ist etwa so groß wie Chris und trägt ihr dunkelblondes Haar sehr kurz, weil sie das praktischer findet. Twila ist sehr selbstsicher, meist jedoch eher ruhig.

Steckbrief Chris Midford

Chris Midford ist ein 11-jähriger Junge mit für sein Alter durchschnittlichem Körperbau. Er hat schwarzes Haar, das er, seit er einmal ein Buch über Indianer las, am liebsten gänzlich ungeschnitten tragen würde. Seine Stiefeltern gestatten ihm jedoch maximal Schulterlänge. Chris liest gerne. Ein großer Sportler ist er dagegen nicht, obwohl er auch nicht unsportlich ist. Mit seinem Stiefbruder Myles versteht er sich sehr gut. Schon seit längerer Zeit versuchen sich die beiden jedoch immer wieder gegenseitig zu beweisen, wer der stärkere ist, weswegen sie sich immer wieder neue Kraftproben ausdenken. Chris ist ein eher schüchterner, oft stiller Junge, der auch mal nachdenklich sein kann.